Keine Produkte im Warenkorb.
Image Alt

Das ultimative Dachzelt FAQ

Wir unterstützen dich gerne!

Hast du auch so viele Fragen wie wir am Anfang? Wir hoffen dir mit nachfolgend einige beantworten zu können. Falls du weitere Fragen hast, kannst du uns jederzeit gerne über das Kontaktformular kontaktieren.

Wie wird das Dachzelt auf meinem Auto befestigt?

Zur Montage eines Dachzeltes auf deinem Auto brauchst du Querträger auf deinem Autodach. Die können ganz unterschiedlich an deiner Dachreling befestigt sein. Entweder liefert hier dein Autohersteller oder z.B. Firmen wie Thule die passenden Querträger und Fusssätze. Das Dachzelt hat am Boden mindestens  zwei Profilschienen, die am Boden angeschraubt oder eingelassen sind. Mit Beschlägen, die in die Schienen hineingeschoben werden, schraubst du das Dachzelt an den Querträgern fest. Es werden pro Querträger zwei Beschläge (einer rechts, einer links) verwendet. Die Dachträger bitten wir dich bereits installiert zu haben, wenn du zu uns kommst. Falls du Hilfe bei der Auswahl der Dachträger brauchst sprich uns gerne an.

Welche Querträger eignen sich für mein Dachzelt?

Es gibt eine Vielzahl von unterschiedlichen Querträgern. Sowohl jeder Autohersteller selber, als auch Hersteller wie z.B. Thule bieten eigene Modelle an. Für unterschiedliche Dachzelte eigenen sich unterschiedliche Querträger. Genrell ist es aber immer entscheidend, dass der Querträger eine gerade Fläche bildet auf der das Zelt abgesetzt werden kann. Bei den Dachzelten von Autohome, dadurch, dass die Schienen im Zeltboden eingelassen sind, müssen die Querträger höher als die Füsse zur Befestigung der Träger an der Dachrailing sein. Dies ist z.B. bei Thule Squarebar und Thule Wingbar EVO der Fall. Die Thule Wingbar Edge eignet sich nicht. Falls du Hilfe bei der Auswahl der passenden Träger benötigst sprich und doch einfach an.

Passt ein Dachzelt auf jedes Auto?

Mit den passenden Querträgern  ist theoretisch jedes Dachzelt auf jedem Auto montierbar. Es gibt vor allem einen ausschlaggebenden Punkt: Die zulässige Dachlast deines Fahrzeugs. In der Regel findest du diese Information im Fahrzeugausweis unten rechts, in der Kategorie «55 Dachlast». Die leichtesten Zelte bei uns im Sortiment wiegen knapp 50 kg, die schwersten knapp 100 kg.  Ein weiteres Kriterium kann der Abstand der Befestigungschinen im Zeltboden sein. Sprich uns einfach an, wir beraten dich gerne.

Wie bekomme ich mein Zelt aufs Autodach?

Über dieser Frage brauchst du dir bei uns keine Gedanken zu machen. Wir helfen dir beim Montieren des Dachzeltes auf deinem Auto mit Hilfe eines Gabelstaplers. Wir benötigen jedoch auch deine Hilfe und bitten dich bei der Montage – wenn nötig –  ebenfalls mit anzupacken. Bitte installiere zudem die Dachträger bereits vor Ankuft, damit die Installation schneller geht.

Wo darf ich mit meinem Dachzelt campen?

Hier können wir dir nur die klassische Juristen Antwort geben «Das kommt auf die Situation an!». Es besteht grundsätzlich die Möglichkeit überall mit dem Zelt zu campen. In manchen Ländern, wie z.B. auch der Schweiz, ist das Wildcampen nicht erlaubt, wird jedoch meistens geduldet. Generell solltest du vermeiden in Landschafts- oder Naturschutzgebieten zu stehen genauso wie auf Privatgrundstücken. Solange man sich anständig verhält, seinen Müll mitnimmt und die Natur respektiert kommt es jedoch nahezu nie zu Problemen. Eine Gute Indikation für Stellplätze in deiner Wunschdestination findest du zum Beispiel auch unter www.park4night.com, www.campspace.com, www.freeontour.com oder www.stellplatz.info. Natürlich gibt es noch unzählige weitere Websites, die sich mit dem Thema beschäftigen.

Wie schnell darf ich mit Dachzelt fahren?

Generell ist es mit den Dachzelt wie mit einer Dachbox. Es handelt sich um einen Zusatzaufbau am Fahrzeug, der nicht für sehr hohe Geschwindigkeiten gemacht ist. Der Hersteller empfiehlt nicht schneller als 130 Stundenkilometer zu fahren. Bei höheren Geschwindigkeiten sind die auftretenden Kräfte sehr hoch. Zudem nehmen die Fahrgeräusche sehr stark zu.

Kann ich mit einem Dachzelt in Tiefgaragen fahren?

Die meisten Dachzelte sind zwischen 30 cm und 40 cm hoch in geschlossenem Zustand. Hinzu kommen die individuelle Fahrzeughöhe und die Höhe des Dachträgersystems eures Autos. Bei einem “normalem” PKW seit ihr also in der Regel bei knapp 2 Meter Höhe und passt damit knapp in eine Tiefgarage. Solltet ihr ein SUV, Geländewagen oder Van fahren, habt ihr kaum eine Chance in einer Tiefgarage zu parken, da das Auto schon die maximal mögliche Höhe für Tiefgaragen hat. Bei der Übergabe des Zeltes messen wir gerne die Gesamthöhe eures Autos mit Zelt aus, damit ihr die Höhe für eure Tour kennt.

Wie finde ich das richtige Dachzelt?

Das ist eine schwierige Frage und kommt sehr stark auf den individuellen Geschmack, den Platzbedarf und den Einsatzzweck an. Die ideale Antwort auf diese Frage ist wohl: Komm bei uns im Showroom vorbei und lasse dich durch uns beraten :-).

Falls du weitere Information über verschiedene Zelte suchst, ist dieser Dachzeltkonfigurator  der Dachzeltnomaden mit knapp 300 Zelten eine sehr gute Quelle: DACHZELT KONFIGURATOR

Kann ich auch bei schlechtem Wetter oder Gewitter im Dachzelt schlafen?

Generell kann man auch im Dachzelt schlafen, wenn es stark regnet oder stürmt. Unser Dachzelt ist durch die Hartschale sehr windresistent. Wie in jedem Zelt ist es natürlich relativ laut im Innenraum, wenn es stark regnet, was durch die Hartschale noch verstärkt wird. Vergleichbar ist dies in etwa mit einem Dachflächenfenster. Anders als z.B. ein Auto ist das Dachzelt allerdings kein faradayscher Käfig und kann dich also vor Blitzschlägen nicht ausreichend schützen.
Im Idealfall könnt ihr mit dem Dachzelt euren Aufenthaltsort so legen, dass ihr dem Gewitter entkommt. Während der Dauer des unmittelbaren Gewitters (in der Regel ja nur ca. 30-60 Minuten) ist es aber in jedem Fall sicherer sich im Auto aufzuhalten oder anders wo Schutz zu suchen.
Wenn ihr kurzfristig Bedenken zu eurem Abendteuer im Dachzelt aufgrund von schlechtem Wetter habt sprecht uns einfach an – wir finden in der Regel eine Lösung!